„Je besser sich ein Kind an unser Schulsystem anpassen kann, desto besser sind seine Schulnoten.“

Das hat nichts mit Intelligenz oder einer späteren beruflichen Karriere zu tun!

Tendenziell fällt die Schule Kindern leicht, die

  • sich viel im Unterricht beteiligen
  • stillsitzen können und nicht stören
  • fleißig und gut organisiert sind
  • selbstbewusst sind und Streitigkeiten emotional gut wegstecken können

Schwerer haben es Kinder mit folgender Persönlichkeit:

  • sensibel, empathisch und voller Mitgefühl
  • großes Gerechtigkeitsgefühl
  • können Kritik schwer aushalten und annehmen
  • zurückhaltend, lassen lieber anderen den Vortritt
  • tun sich schwer mit Konkurrenzdenken

Diese individuellen Charakterzüge sind nicht besser oder schlechter. In der Schule sind jedoch die erstgenannten Fähigkeiten von Vorteil, was sich in den Noten widerspiegelt.

Jeder Mensch ist individuell und einzigartig auf dieser Welt. Gehört Ihr Kind zu der zweiten Kategorie? Dann helfen Sie Ihrem Kind, seine ganz persönlichen Stärken und Fähigkeiten zu entdecken. Ist Ihr Kind vielleicht besonders mutig und klettert auf die höchsten Bäume? Malt es voller Ausdauer kreative, hinreißende Bilder? Ist es hilfsbereit und spürt, wenn es anderen nicht so gut geht? Im Coaching sammle ich mit den Kindern ihre positiven Seiten, alles was sie gut können, was ihnen leicht fällt und was sie glücklich macht. Wir schreiben es zusammen auf, z.B. in ein Tagebuch, eine Mindmap oder in die „Ressourcen-Hand“. Diese Übung bringt Energie, Freude, Kraft und Selbstbewusstsein und jeder kann sie mit seinem Kind zuhause ausprobieren. Signalisieren Sie Ihrem Kind immer, dass Sie an es glauben, auch wenn mal wieder etwas schiefgeht!

Das beste Mittel gegen Schulstress ist ein entspanntes Zuhause, in dem sich Kinder sicher und geborgen fühlen!

 

 

 

Foto: Quelle pixabay, Pexels

Schulnoten und Zeugnisse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*